· 

Rauhaardackel wartet auf Tod - Tobias Heimann

Requiem für Rauhaardackel


Die Familie Lemberg steht vor einer nie dagewesenen Herausforderung. Der 17-jährige Familiendackel Sheriff ist schwer erkrankt und der unwiderrufliche Abschied steht kurz bevor.
Die Strategien der 6 menschlichen Familienmitglieder mit dem bevorstehenden Verlust umzugehen sind so verschieden wie rührend.
Wie erklärt man einem 5-jährigen den Tod? Darf man weinen, wenn ein Tier stirbt?
Der Autor betrachtet den Umgang mit dem Tod aus vielen verschiedenen Perspektiven und tut dies gleichermaßen behutsam wie unterhaltend. Als Hundebesitzer kommt man nicht umhin, sich in den geschilderten Begebenheiten und Gedanken selbst wiederzufinden.
Ich habe an vielen Stellen geschmunzelt und an noch mehr Stellen Tränen in meine Taschentücher getupft. Befreiende Tränen.
Denn die Familie Lemberg zeigt: jeder geht mit seiner Trauer anders um, aber am Ende haben wir alle diese kurzbeinige Fellnase gleichermaßen geliebt. Niemand ist mit seiner Trauer allein.
Auch der Leser nicht. Ich habe das Buch, verheult aber befreit zugeklappt.
In den 132 Seiten steckt alles drin, was eine bewegende Geschichte ausmacht. Liebenswerte Charaktere, mit denen man lacht und leidet und ein stiller vierbeiniger Held mit rauem Haar zum „anflauschen“.
Mit diesem Buch ist dem Autor ein wirklich berührendes Erstlingswerk gelungen.
Ein kleiner Schatz, auf den man zu Recht stolz sein kann.
Für mich war es ein absolutes Lesehightlight, das ich jedem Hundefreund, der sich seiner eigenen Tränen nicht schämt, auf das aller Wärmste empfehlen möchte.



Titel: Rauhaardackel wartet auf Tod - Familienportrait am Ende eines Hundelebens

Autor: Tobias Heimann
erschienen im Selbstverlag, 2019
ISBN: 978-3948421007

Das Urheberrecht und das Copyright an dem Buchcover liegen beim Autor.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0